Informationen zur Corona-Epidemie aktualisiert

13. März 2020 –

Die voranschreitende Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland führt bei jungen Erwachsenen mit und nach Krebs zu Fragen. Was ist, wenn ich mich angesteckt haben könnte? Bin ich besonders gefährdet für Ansteckung? Ist ein schwerer Krankheitsverlauf zu befürchten? Wie kann ich mich schützen? Die Stiftung hat  ihre Wissensseiten zu diesen Fragen aktualisiert. Verlässliche und seriöse Informationsquellen aus dem Netz werden aufgegriffen und es werden gezielte Ratschläge für junge Menschen mit und nach Krebs gegeben.

Berlin, 13. März 2020. Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter aus. Ein Teil der jungen Erwachsenen mit und nach Krebs ist durch einen schweren Verlauf der Virus-Erkrankung bedroht. Verlässliche und verständliche Informationen zur Erkrankung, den Risiken und sinnvollen Schutzmaßnahmen sind notwendig. Dazu leistet die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs ihren Beitrag.

JETZT ist es mit entschlossenen Maßnahmen noch möglich, die Ausbreitung der Infektion zu verlangsamen. Mit jedem Menschen, der jetzt vor einer Infektion mit schwerem Verlauf geschützt wird, vermindern wir die Gefahr einer Überlastung des Gesundheitswesens. So bleiben Behandlungsmöglichkeiten für andere Menschen erhalten.

Sie finden die aktuellen Informationen unter:

https://junge-erwachsene-mit-krebs.de/wissensbegriffe/category/corona-epidemie/

Zusätzlich bieten wir in den kommenden Tagen Live-Streams mit unserem Kuratoriumsvorsitzenden Prof. Dr. med. Mathias Freund an, der jungen Betroffenen Rede und Antwort zur Corona-Epidemie steht:

Samstag, 14.03.2020, 18 Uhr: https://youtu.be/xide0hRMSCw
Sonntag, 15.03.2020, 18 Uhr: https://youtu.be/M2ZRbwZcnWY
Montag, 16.03.2020, 18 Uhr: https://youtu.be/FwQYw2ncbW0
Dienstag, 17.03.2020, 18 Uhr: https://youtu.be/–9Jrc2wJTw
Donnerstag, 19.03.2020, 18 Uhr: https://youtu.be/hYw7j1DCflk
Samstag, 21.03.2020, 18 Uhr: https://youtu.be/3luzrIQh-bI

Junge Erwachsene mit Krebs

Jedes Jahr erkranken in Deutschland nahezu 16.500 junge Frauen und Männer im Alter von 18 bis 39 Jahren an Krebs. Die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs ist Ansprechpartnerin für Patienten, Angehörige, Wissenschaftler, Unterstützer und die Öffentlichkeit. Die Stiftungsprojekte werden in enger Zusammenarbeit mit den jungen Patienten, Fachärzten sowie anderen Experten entwickelt und bieten direkte und kompe­tente Unterstützung für die jungen Betroffenen. Die Stiftung ist im Juli 2014 von der DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e. V. gegründet worden. Alle Stiftungsprojekte werden ausschließlich durch Spenden finanziert. Die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs ist als gemeinnützig anerkannt.

Spendenkonto der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs:
Postbank, IBAN: DE57 1001 0010 0834 2261 04, BIC: PBNKDEFF

(Die angegebene Genderform gilt für alle Geschlechter.)

n/a