Netzwerk für onkologische Fachberatung (NOF) Hannover, Berlin, Kassel

15. September 2018 –

(Langzeit-) Nachsorge nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter

Dank medizinischer Fortschritte können bereits 80 % der an Krebs erkrankten Kinder und Jugendlichen geheilt werden. Heute kann davon ausgegangen werden, dass einer von ca. 250 jungen Erwachsenen in Deutschland eine onkologische Erkrankung im Kindes- oder Jugendalter überlebt hat. Die Zahl der Langzeitüberlebenden wächst und mit ihnen leider auch die Erkenntnis, dass Chemotherapien und Bestrahlungen oftmals einen hohen Preis haben. Nämlich Spätfolgen, die selbst Jahrzehnte nach einer erfolgreichen Therapie auftreten können. Trotz der immer größer werdenden Anzahl an Menschen, die von (Langzeit- ) Folgen einer Krebserkrankung betroffen sind, gibt es noch erhebliche Versorgungslücken und kaum Anlaufstellen für Ratsuchende.

Aus diesem Grund wurde vor fünf Jahren das Netzwerk für onkologische Fachberatung (NOF) Hannover gegründet, welches heute als niedersachsenweiter Ansprechpartner für Langzeitüberlebende einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter dient. Vor einem Jahr sind an den Standorten Berlin und Kassel neue Anlaufstellen für die Langzeitnachsorge entstanden. Im Rahmen des Projektes erfolgt eine Beratung und Unterstützung für Menschen, die im Kindes- oder Jugendalter eine Krebserkrankung überlebt haben und unter den körperlichen, seelischen und sozialen (Spät-) Folgen der Erkrankung oder der Behandlung leiden. Um den verschiedenen Bereichen bestmöglich und wohnortnah zu begegnen, kooperiert das NOF mit Kliniken, Einrichtungen, Institutionen und Beratungsstellen vor Ort. So kann eine Beratung und Unterstützung bei der Suche nach passenden Ärzten oder Psychologen erfolgen und Fragen zu Spätfolgen, sozialen Aspekten oder behördlichen Anträgen beantwortet werden.

Das NOF dient als Ansprechpartner für Betroffene mit (Spät-) Folgen einer onkologischen Erkrankung im Kindes- oder Jugendalter sowie für deren Angehörige und Freunde. Bei Fragen und Wünschen können Sie sich telefonisch oder schriftlich beim NOF Hannover, Berlin und Kassel melden.

NOF Hannover:
Tel.: 0800 600 80 44
E-Mail: info@onko-beratung.de

NOF Berlin:
Tel.: 0800 440 60 10
E-Mail: nof@kinderhilfe-ev.de

NOF Kassel:
Tel.: (0516) 980 35 07
E-Mail: krebsberatung@klinikum-kassel.de