Promotionsstipendium

Jährlich vergibt die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs Promotionsstipendien mit dem Ziel, Wissenschaft und Forschung sowie das öffentliche Gesundheitswesen im Bereich von Krebserkrankungen bei jungen Erwachsenen zu fördern.

Die Promotionsstipendien richten sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen. Der wissenschaftliche Nachwuchs soll im Rahmen der Stipendien gefördert und gezielt Fragestellungen zum Themenkomplex „Krebserkrankungen bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 39 Jahren“ bearbeiten.

Ziel der Vergabe der Promotionsstipendien der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs ist einerseits, die Generierung von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen in den genannten Bereichen. Andererseits soll den Stipendiaten damit ermöglicht werden, ihre volle Arbeitskraft der wissenschaftlichen Forschung, Aus- oder Fortbildung zu widmen. Die geförderten Promotionsprojekte unterstützen so die Stipendiaten in ihrem wissenschaftlichen Fortkommen und stiften gleichzeitig einen Nutzen für die Wissenschaft selbst.

Diese Wissenschaftsförderung richtet sich dabei nicht nur an Medizinerinnen und Mediziner; auch Akademikerinnen und Akademiker anderer Fachrichtungen, die zum genannten Themenkomplex forschen, werden ausdrücklich angesprochen, einbezogen und zur Bewerbung aufgefordert.

Förderrichtlinien

Förderung:

  • monatliches Stipendium in Höhe von 800,00 Euro für ein Jahr
  • einmaliger Sachkostenzuschuss in Höhe von 400,00 Euro

Termine und Fristen:

  • Ausschreibung der Promotionsstipendien 2019/2020: März 2019
  • Bewerbungsfirst: wird noch bekannt gegeben
  • Beginn der Förderungszeit: 1. Oktober 2019

Die aktuellen Förderrichtlinien für das Promotionsstipendium 2019/2020 können Sie ab März 2019 hier herunterladen.

Krebs erforschen. Zukunft spenden.

Ansprechpartnerin

Kristina Lehmann

T: 030 27 87 60 89 0

E-Mail schreiben